Fallout Shelter

Ursprünglich sollte Fallout Shelter von Bethesda die Wartezeit auf das kommende Fallout 4 verkürzen, doch der Titel für Android und IOS Geräte ist mehr als nur ein Lückenfüller.

Mehrere Millionen Spieler haben den Titel innerhalb von kurzer Zeit heruntergeladen und installiert. Fallout Shelter ist kostenlos, ihr könnt euch jedoch Vorteile via In App Käufen sichern. Das Spielprinzip ist simpel, ihr seid der Aufseher eines Vaults in Fallout Shelter und müsst einen unterirdischen Komplex aufbauen, welcher Menschen vor der Strahlung von außen schützt und ihnen Unterschlupf bietet. Im Prinzip ist Fallout Shelter also eine Aufbau Simulation mit einer Prise Micro Management. Ihr verwaltet Ressourcen wie Wasser, Nahrung und Energie für euren Bunker und müsst natürlich immer darauf achten, dass eine gewisse Menge von allem vorhanden ist. Gestaltet euren Vault attraktiv und es werden weitere Menschen von außen hineinströmen.

fallout shelterSchaft genug Lebensraum, Jobs und Trainingsräume, damit es euren Bewohnern an nichts fehlt. Denn jeder Bewohner hat eine Anzeige für seine Zufriedenheit, diese sollte immer schön hoch ausfallen, damit die Bewohner fleißig und Glücklich sind. Sollte es einmal doch an etwas fehlen, kann es passieren, dass das die Wasser oder Nahrungsvorräte verstrahlt werden, dadurch verlieren eure Bewohner Lebensenergie und können sogar das zeitliche segnen, wenn ihr nicht eingreift. Auch der Verlust von Strom kann dazu führen, dass einige Räume und Anlagen stillliegen, das wirkt sich natürlich negativ auf den kompletten Vault aus.

Macht ihr eure Sache jedoch gut und die Menschen im Vault sind glücklich, können sich Paare finden und Kinder kriegen.

Als wäre dies alles noch nicht genug, kann es vorkommen, dass eure Bunkeranlage von sogenannten Raidern oder Monstern angegriffen und geplündert wird. Dann heisst es, zu den Waffen ! Rüstet eure Bewohner mit Waffen und Rüstungen aus, um deren Werte und Angriffskraft zu verbessern, denn nur so könnt ihr die Eindringlinge besiegen.

Fallout Shelter – ein Leben unter der Erde ?

Fallout Shelter

Es ist ebenfalls sinnvoll, die Wüste vor eurem Vault zu erkunden. Bewohner können mit Medipacks und strahlungsreduzierenden Mitteln ausgerüstet werden, sodass diese eine Chance haben, auch ausserhalb des Vaults zu überleben. Während dieser Touren kommen die Abenteurer natürlich nicht mit leeren Händen wieder. Kronkorken, die Währung in Fallout Shelter, Rüstungen und Waffen lassen sich finden und einsammeln.

Was leider weniger gut durchdacht ist, ist das Quest System. Diese werden zufällig generiert, so kann es vorkommen, dass ihr mehrere Tage hintereinander ähnliche Ziele erhaltet, etwa Schwängert 10 Bewohner und bekommt 10 Babys, welcher im Prinzip die gleiche Schritte im Spiel vorrausetzten. Auch die Steuerung bereit manchmal Probleme. Wollt ihr nur den Vault scrollen, versetzt ihr gelegentlich Bewohner ausversehen dabei in andere Räume ohne dies zu merken, wodurch eure Arbeitsplätze natürlich weniger effektiv genutzt werden. Ein weiteres Problem auf vielen Handys ist die Performance. Denn auch mit aktuelleren Geräten Ruckelt es, wenn euer Vault 15 – 20 Etage vorweisen kann, welche voll belegt sind. Auch die 100 Bewohner, welche ihr zum freischalten des letzten Raumes benötigt, sind relativ schnell erreicht. Hier sollte bald noch Nachschub kommen, damit die Motivation nicht verloren geht.

Schaltet neue Räume frei, levelt eure Bewohner, spezialisiert diese auf bestimmte Jobs, erfüllt Tagesaufgaben und haltet den Vault am Laufen, nur so könnt ihr in der verstrahlten Apokalypse von Fallout Shelter überleben. Ein kurzweiliger Spass, welcher hoffentlich noch durch zusätzliche Elemente und Updates ergänzt wird.

Teile auf