Minecraft Server Tipps

Minecraft Server TippsMinecraft Server laufen nicht immer stabil und stürzen gerne einmal ab, hier helfen unsere Minecraft Server Tipps. Wir verraten euch, wie ihr derartige Probleme beheben könnt. Habt ihr einen zuverlässigen Minecraft Server Anbieter, habt ihr auch Zugriff auf Logs oder die Konsole. Hier findet ihr fast alle Fehlermeldungen und könnt entsprechend die Probleme lösen. Falls nicht, wendet euch mit den Fehlermeldungen aus den Logs an den Gameserver Support.

Minecraft Server Tipps – Mein Server laggt, was kann ich dagegen machen ?

Wenn ihr feststellt, dass euer Gameserver laggt, abgebaute Blöcke wieder erscheinen oder euer letzter Fortschritt nicht gespeichert wird, überprüft einmal die Logs von eurem Gameserver. Jeder Gameserver Hoster, bei dem Ihr Minecraft Server mieten könnt, ermöglicht euch den Zugriff auf diese Logs. Sei es über ein Webinterface oder den FTP. Habt ihr Plugins installiert, überprüft zuerst, ob diese aktuell sind, und korrekt funktionieren, entsprechende Hinweise findet ihr in den Logs. Schaut dann, ob die Meldung „Can´t keep up“ erscheint, dies ist ein Zeichen dafür, dass die Leistung nicht ausreicht. Dies kann dadurch passieren, dass euer Gameserver zu wenig RAM hat oder aber die Hardware von eurem Gameserver Hoster ist zu schwach. Einen guten Boost bringt z.B. das Verwenden von SSDs, dabei werden die Schreibzugriffe für wichtige Plugins extrem beschleunigt. Auch die CPU Leistung ist wichtig, bauen mehrere Spieler gleichzeitig, bricht die TPS ein und der Gameserver laggt, wodurch kein flüssiges Spielen mehr möglich ist.

Minecraft Server Tipps – Server kickt Spieler

Minecraft Server TippsWenn ihr ein Minecraft Modpack nutzt, müssen Spieler einen entsprechenden Clienten nutzen. Eine Auswahl verschiedener Minecraft Modpacks haben wir für euch zusammen gestellt. Der Client oder Launcher muss immer aktuell sein und zum Modpack passen.

Ein weiterer Grund wäre, dass der Spieler sich an einem Ort in der Welt befindet die Fehlerhaft ist. Das heisst, die Welt weisst sogenannte Chunkfehler auf. Diese lassen sich am besten mit einem älterem Backup beheben. Chunkfehler entstehen, wenn viele verschiedene Plugins und Mods in und der selben Welt getestet werden. Hier finden immer leichte Veränderungen an der Welt statt, was irgendwann zu Problemen führt.

Woher weiss ich, wo ich meinen Minecraft Server mieten soll ?

Wichtig bei der Auswahl des richtigen Hosters, ist die Menge des verfügbaren RAM. Deshalb werden Minecraft Gameserver nicht wie sonst nach Slots verkauft, sondern nach der verfügbaren Menge RAM. Bei den meisten Anbietern könnt ihr den RAM des Servers frei anpassen. Für kleinere Projekte reicht meist 1 GB RAM. Willst du jedoch einen Minecraft Server mieten und mit deinen Freunden viel Bauen, verschiedene Plugins oder Mods ausprobieren wollen, solltest du zwischen 2 und 4 GB RAM für deinen Server wählen. Achtet auch darauf aktuelle und stabile Plugins zu nutzen, viele verbrauchen unnötig viele RAM Ressourcen, wodurch euer Server anfängt zu laggen.


Jetzt Minecraft Server mieten und loslegen, wo ihr am besten zuschlagen solltet, haben wir für euch getestet.

gamed
1 GB RAM
3,19 € pro Monat
Ram beliebig jederzeit Erweiterbar
Unbegrentze Slots
FTP Upload
Eigenes Webinterface
Backups
SSD im Server
Vorinstallierte Mods
Domain statt IP
MySQL Datenbank optional
ngz
1 GB RAM
2,39 € pro Monat
Ram beliebig jederzeit Erweiterbar
Unbegrentze Slots
FTP Upload
Eigenes Webinterface
Backups
SSD im Server
Vorinstallierte Mods
Domain statt IP
MySQL Datenbank optional
dawn server
1 GB RAM
2,69 € pro Monat
Ram erweiterbar
Unbegrentze Slots
FTP Upload
Automatische Lastüberwachung
10 GB Speicherplatz für Maps & Mods